Dann hinterfragen Sie es!

Für das MARKENCAMP in Frankfurt habe ich eine DINlang Karte mit einer meiner Thesen erstellt. Was meine ich damit und warum ist mir das so wichtig?

Wenn ich außerhalb der Online-Marketing oder Digitalisierungs-„Blase“ unterwegs bin, habe ich oft das Gefühl, dass die aktuell sehr gute Auftragslage der Unternehmen dazu verleitet, notwendige Veränderungen nur zögerlich anzugehen. Oftmals wird die Digitalisierung nur auf Softwarelösungen und Prozesse reduziert. Welcher Einfluss allerdings die technologische und gesellschaftliche Entwicklung im Rahmen der Digitalisierung wirklich haben können und höchstwahrscheinlich auch haben werden, spielt sich gedanklich noch nicht in den Köpfen der Entscheider ab.

Deshalb schlage ich gern das Gedankenmodell vor, dass eigene Unternehmen einmal komplett in Frage zu stellen und dabei gnadenlos zu analysieren, welche Eigenschaften, welche Produkte oder Dienstleistungen ein neuer Wettbewerber haben müsste, um das eigene Unternehmen extrem in Schwierigkeiten zu bringen.

Wir zerstören quasi in Gedanken das Geschäftsmodell des eigenen Unternehmens. Im nächsten Schritt sollten genau diese Leistungen, Eigenschaften und Produkte im eigenen Unternehmen oder einer Ausgründung aufgebaut werden. Denn wenn schon jemand den Markt aufrollt, dann doch besser wir, als andere, oder?